Olympic Winter Games Sochi 2014

So das waren sie also, meine ersten Olympischen Spiele! Aus sportlicher Sicht war es natürlich nicht das was ich mir erhofft habe aber es gibt schlimmeres. Es kommt bei den Spielen immer auf einen einzigen Tag an und meiner war es absolut nicht… Angesichts des heftigen Trainingssturzes bin ich nach wie vor einfach froh unverletzt aus der Nummer raus gekommen zu sein. Wobei ich unabhängig von den Umständen mit meiner Leistung trotzdem nicht zufrieden sein kann, ich habe zwei kleinere Fehler gemacht, die sofort bestraft wurden und ich im oberen Teil nach einem guten Start gleich wieder drei Plätze verloren habe.

Abgesehen vom Wettkampf selber waren die Spiele ein super beeindruckendes Erlebnis, welches mir sicher noch sehr lange in guter Erinnerung bleiben wird! Doch nicht nur die Spiele selbst waren beeindruckend sondern auch die Begeisterung in der Heimat. Nochmal ein herzliches Dankeschön an alle, die beim Rennen mitgefiebert haben. Ich war echt kurz sprachlos als ich die Bilder vom Public Viewing in der Albhalle gesehen habe! Der Empfang in Westerheim nach den Spielen hat mir außerdem gezeigt, dass sehr viele auch ohne Erfolg oder Medaillie hinter mir stehen! War echt ein schöner Abend und ein super Gefühl so viele Leute auf seiner Seite zu haben! Vielen Dank an alle, die sowohl das Public Viewing als auch den Empfang mit so viel Engagement und Hingabe organisiert haben! :-)

In den nächsten drei Wochen stehen noch die letzten vier Weltcuprennen an, bei denen es ja auch noch einiges zu holen gibt! ;-) Bereits heute geht es für mich nach Arosa in die Schweiz.

Nachfolgend noch ein paar schöne Impressionen vom Empfang in Westerheim und den Olympischen Spielen in Sochi!